28.10.2018, 19.00 h

Jazz   Zurück zur Liste

Nicole Johänntgen - HENRY II


40141553 1083471431812980 7535158536125284352 o


Im Oktober präsentiert Nicole Johänntgen ihr neues Album "Henry II"
mit Jon Ramm (Posaune), Steven Glenn (Sousaphon) und Paul Thibodeaux (Schlagzeug).

Die Saxophonistin geht mit ihren drei Musikern aus New Orleans wieder auf Tournee.

"Henry II" ist verspielt und erfrischend, einfach und ehrlich gespielt, groovend und
grollend, blasend und zertrümmernd, inspiriert vom New Orleans Jazz.

Der Saxophonist nahm das neue Album in Zürich an einem halben Tag während
der erfolgreichen ersten "Henry" Tour mit der ursprünglichen Besetzung auf.

Sie können fühlen, wie vertraut und verspielt die vier Musiker sind.

"Ich bin Feelin 'Dank" ist der Titel des ersten Stücks, "vielen Dank", sagen
Nicole Johänntgen und ihre drei Musiker an alle, die sie auf der ersten
Tournee unterstützt haben.

Und als Zeichen unserer Dankbarkeit dampfen sie auf.

Die neuen Kompositionen sind lebendig, das Sousaphon bekommt noch
mehr Raum.

Die vier nehmen sich Zeit für hochfliegende Improvisationen.

Wie auf dem ersten Album "Henry", das gekonnt zwischen Melancholie und
Lebensfreude gestaffelt ist, hat "Heinrich II." auch Platz für die langsameren
und nachdenklichen Stücke.

Nicole Johänntgen kommt aus dem Saarland und lebt seit 14 Jahren
in Zürich, wo sie 2016 das Atelierstipendium der Stadt gewann und
ein halbes Jahr in New York verbrachte.

Dort startete sie das Projekt "Henry" als Hommage an ihren Vater Heinrich.

Er pflegte sie früh am Morgen mit der Posaune während ihrer Schulzeit aufzuwecken.

Nicole Johänntgen lernte ihre Kollegen durch gemeinsame Bekanntschaften
kennen. Der amerikanische Saxophonist Arthur Blythe, der in den Neunzigern
mit Tuba, Conga und Cello auf sich aufmerksam machte, inspirierte die Interaktion
mit dem Sousaphon.

https://www.youtube.com/watch?v=SaiYIZ4FMhY